Was ist Antibiotika-Empfindlichkeit?

Antibiotika-Empfindlichkeit ist das Niveau der Anfälligkeit ein Bakterium hat eine bestimmte Art von Antibiotika. Antibiotika arbeiten in einer Reihe von verschiedenen Möglichkeiten auf Bakterienzellen, und viele Bakterien sind anfälliger für bestimmte Antibiotika als andere. Durch die Verwendung von Tests im Labor, um die Antibiotika-Empfindlichkeit zu bestimmen, kann ein Arzt das geeignetste Antibiotikum finden, um einen Patienten zu behandeln und die Entwicklung der Antibiotikaresistenz in einem Bakterienstamm zu reduzieren, indem nur ein Antibiotikum in der Behandlung verwendet wird, anstatt mehrere verschiedene Drogen.

Um diesen Test durchzuführen, wird eine Probe von einem Patienten genommen und dann kultiviert, um die Bakterien im Labor zu wachsen. Eine Agarplatte wird mit kleinen Tabletten verschiedener Antibiotika hergestellt, oder Streifen, die mit variierenden Antibiotika-Konzentrationen imprägniert sind, und die kultivierten Bakterien werden auf die Platte eingeführt. Wenn die Bakterien anfällig sind, erscheinen kleine Ringe um die Proben von Antibiotika herum, was darauf hinweist, dass die Bakterien dort nicht wachsen können. Oft werden die Bakterien Schwierigkeiten haben, um mehrere Proben zu wachsen, so dass der Arzt eine Reihe von Entscheidungen für die Behandlung.

Wenn ein Patient sofort behandelt werden muss, bekommt er oft einen Kurs von Antibiotika, bevor ein Antibiotika-Sensitivitäts-Test durchgeführt wird, da es entscheidend sein kann, mit dem Kampf gegen die Bakterien zu beginnen. Der Test bestimmt, ob diese Medikamente geeignet sind, und die Behandlung des Patienten kann in Reaktion auf die Ergebnisse des Tests geändert werden. Für routinemäßige oder häufige Infektionen können Ärzte entscheiden, die Suszeptibilitäts-Testphase zu überspringen, vorausgesetzt, dass eine Standardbehandlung wirksam ist.

Es kann teuer sein, Antibiotika-Empfindlichkeitstests durchzuführen und die Antibiotika zu erhalten, die als geeignet für die Verwendung durch die Prüfung offenbart werden. Aus diesem Grund wird die Prüfung in der Regel nur verwendet, wenn es eindeutig benötigt wird. Die Prüfung im Labor ist in der Regel vorzuziehen, verschiedene Kurse von Antibiotika im Patienten zu testen, aus einer Reihe von Gründen, einschließlich Bedenken über die Suche nach der effektivsten Behandlung, die Vermeidung der Entwicklung der Antibiotikaresistenz und die Aufrechterhaltung der Behandlungskosten für den Patienten oder die medizinische Klinik bezahlbar.

Einige Bakterien sind berüchtigt für die Entwicklung von Antibiotika-Resistenz oder sehr schwer zu behandeln. In Fällen, in denen Patienten mit diesen Bakterien infiziert sind, empfiehlt ein Arzt oft die Prüfung auf Antibiotika-Empfindlichkeit, um sicherzustellen, dass die entsprechende Behandlung zur Verfügung gestellt wird. Testing kann auch verwendet werden, um mehr über eine spezifische Infektion zu erfahren und Daten über auftauchende Ausbrüche zu sammeln, die die Art und Weise zeigen können, wie die Bakterien sich verbreiten.