Was ist knieflüssigkeit

Knieflüssigkeit ist ein Begriff, der sich in der Regel auf den übermäßigen Aufbau von Flüssigkeit im Kniegelenk bezieht, der aus einer Verletzung oder Krankheit resultiert. Körpergelenke enthalten kleine Mengen einer dicken, gelartigen Substanz, die als Synovialflüssigkeit bekannt ist, die hilft, das Gelenkgewebe zu schmieren und zu schützen. In normalen Mengen reduziert die Synovialflüssigkeit die Reibung zwischen den Knochen und hilft, eine Erosion des Gelenkknorpels zu verhindern. Wenn ein Gelenk wie das Knie verletzt wird, neigt der Körper dazu, übermäßige Synovialflüssigkeit zu produzieren, um sie zu schützen. Dies führt oft zu zusätzlichen Problemen, aber wie Schwellungen und Verlust der Mobilität.

Ein Aufbau von Knieflüssigkeit wird oft als Wasser auf dem Knie bekannt und kann durch eine direkte Verletzung, eine Infektion oder eine zugrunde liegende Krankheit verursacht werden. Trauma aus einem Fall oder eine Sportverletzung führt oft zu intensiven Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen und Steifheit. In einigen Fällen kann Schwellung und Zärtlichkeit so schwer sein, dass es unmöglich ist zu gehen oder sogar das Knie zu beugen. Bedingungen, die nicht mit Verletzungen zusammenhängen, wie Osteoarthritis, Gicht und Tumoren, weisen in der Regel sehr ähnliche Symptome auf. Eine bakterielle oder virale Infektion kann auch zu einer Entzündung im Kniegelenk führen und den Körper dazu veranlassen, überschüssige Knieflüssigkeit zu produzieren.

Es ist wichtig für eine Person, medizinische Hilfe zu suchen, wenn er oder sie Wasser auf dem Knie erlebt. Ohne Behandlung kann ein verletztes Knie zu einem dauerhaften Verlust an Mobilität sowie chronischen, verschlechterten Schmerzen führen. Ein Arzt führt typischerweise eine körperliche Untersuchung durch, bestellt Blutuntersuchungen und nimmt Röntgenstrahlen, um die genauen Ursachen der überschüssigen Knieflüssigkeit zu bestimmen. Wenn Sehnen, Muskeln oder Knorpel aufgrund einer Verletzung beschädigt worden sind, kann der Arzt eine Operation vorschlagen oder einfach empfehlen, das Gelenk zu ruhen und zu vereisen. Wenn ein Arzt eine Infektion, Arthritis oder Gicht vermutet, wird der Patient in der Regel spezialisierte orale Medikamente verschrieben, um Schmerzen und andere Symptome zu lindern.

Wiederkehrende und langfristige Knieflüssigkeitsansammlung kann in der Regel durch sorgfältige Befolgung der Anweisungen eines Arztes verhindert werden. Eine übergewichtige Person kann angewiesen werden, Diät und Ausübung zu beginnen, um Spannung zu entlasten. Athleten und andere aktive Menschen müssen sich gründlich vor den Ereignissen ausdehnen und Kniestrümpfe tragen, um zusätzliche Unterstützung und Dämpfung zu bieten. Personen, die anfällig für Arthritis und Gicht sind, vor allem ältere Menschen, müssen möglicherweise Nahrungsergänzungsmittel nehmen, regelmäßig trainieren und regelmäßige Checkups mit ihren Ärzten planen, um sicherzustellen, dass gemeinsame Probleme nicht im Laufe der Zeit verschlechtern.