Was sind die medizinischen Verwendungen von rubia cordifolia?

Häufig in der Ayurveda-Medizin verwendet, kann die Rubia Cordifolia Pflanze intern oder extern verwendet werden, um eine breite Palette von Erkrankungen, einschließlich der weiblichen Reproduktion, der Magen-Darm-Trakt und der Haut zu behandeln. Zubereitungen, die Derivate der Blütenpflanze einschließen, werden auch häufig verwendet, um Gichtarthritis, Infektionen und Harnwegeprobleme zu behandeln. Studien zeigen, dass die Heilpflanzen Flavonoide, Salicylate und Schwefel enthalten. Tests zeigen, dass die Pflanzenwurzeln auch Tannin enthalten. Auch bekannt als der gemeinsame Krapper oder die indische Kraut, kann rubia cordifolia allein verwendet werden, wird aber häufig mit anderen Kräutern als Behandlungen kombiniert.

Innerhalb der Kapselform wird die Pflanze offensichtlich abnorme vaginale Entladungen eliminiert und reguliert die Menstruationszyklen. Die krampflösenden Eigenschaften der Pflanze scheinen eng mit der Fähigkeit von Calciumkanalblockern verwandt zu sein. Diese Aktion hilft angeblich bei der Linderung von schmerzhaften Uterus-Krämpfen. Einige glauben, dass die Pflanze auch die Fähigkeit besitzt, die Stauung und Stagnation von Geweben im ganzen Körper zu beseitigen, die den Uterus reinigt und den Menstruationsfluss verbessert. Die Fähigkeit der Pflanze, die Blutplättchenaggregation zu hemmen, kann der Faktor für einen erhöhten Blutfluss sein.

Die Befürworter verwenden häufig die Vorbereitung für Durchfall und Dyspepsie. Die krampfhaften Eigenschaften der Pflanze können Krämpfe und erhöhte Peristaltik, die häufig mit einer Reihe von Magen-Störungen verbunden sind, beruhigen. Einige glauben, dass die Pflanze effektiv Magen-Darm-Parasiten behandelt. Formulierungen auch Berichten zufolge behandeln Urolithiasis, allgemein bekannt als Nierensteine, und verringern Blut Harnsäure Ebenen. Indische Ärzte können zusätzlich die Pflanze als adjunktive Behandlung für Hepatitis verwenden.

Schwefel und Tannine innerhalb der Pflanze bieten einige antibakterielle Eigenschaften, insbesondere gegen Stämme von Staphylokokken. Einzelpersonen verwenden oft rubia cordifolia für externe und systemische Infektionen. Mit Salicylate, die Aspirin ähnlich sind, enthält die Pflanze im Allgemeinen einige entzündungshemmende Eigenschaften und wird häufig für Fieber verwendet. Innerhalb intern aufgenommen oder extern angewendet, glauben viele, dass diese entzündungshemmenden Eigenschaften bei der Linderung von Symptomen bei rheumatoider Arthritis helfen.

Ayruvedische Praktizierende verabreichen häufig rubia cordifolia als Hautbehandlung für Akne, Verbrennungen oder Ekzeme zusammen mit einer Vielzahl anderer dermatologischer Zustände. Mit antiseptischen und adstringierenden Eigenschaften, viele verwenden Pflanzenvorbereitungen zu trocknen Nässen, beseitigen Infektion und fördern Heilung. Bestimmte Verzehrungen, die die Pflanze enthalten, vermuten auch die Hautfaltenbildung und entfernen Sommersprossen.

Rubia cordifolia wächst in Indien, kann aber auch in Afrika, Asien und Griechenland gefunden werden. Die Wurzeln sind in der Regel der bevorzugte Teil der Pflanze, obwohl Vorbereitungen die Blüten, Blätter oder Stängel enthalten können. Die Wurzeln enthalten typischerweise ein rotes Pigment, das häufig zum Färben von Textilien verwendet wird.