Was sind vaginale Zäpfchen?

Vaginale Zäpfchen sind eine Methode der Verabreichung eines Medikaments zur Behandlung einer bestimmten Krankheit oder Zustand oder für Verhütungsmittel Zwecke. Ein Suppositorium, das ein allgemeiner Begriff für eine feste Dosis von Medizin ist, die in den Anus oder die Vagina eingefügt wird, kann verschiedene Medikamente enthalten, von Kontrazeptiva zu Medikamente, um Hefe-Infektionen abzutöten. Typisch in einer Tablettenform, Vaginalzäpfchen oft mit einem Applikator zu helfen, die Frau einfügen die Zäpfchen in die Vagina.

Medikamente für verschiedene Krankheiten müssen in der Lage sein, auf den Teil des Körpers zu handeln, der speziell an einer Krankheit oder einer biologischen Frage beteiligt ist. Mündliche Formen von Medikamenten, wie Tabletten oder Flüssigkeiten, müssen durch den Magen-Darm-Trakt und in den Blutkreislauf, bevor sie ihren Weg zu den spezifischen Teil des Körpers beteiligt zu bekommen. Dies kann Zeit in Anspruch nehmen, und die Medizin kann auch einige ihrer Wirksamkeit auf dem Weg durch den Magen-Darm-Trakt verlieren.

Im Gegensatz dazu können Medikamente, die direkt auf den Teil des Körpers angewendet werden, der es benötigt, dazu neigen, den Bereich schnell zu erreichen. Sie können auch das Risiko von Nebenwirkungen auf den Rest des Körpers reduzieren, da das Medikament nur an einem Teil des Körpers und nicht an anderen arbeiten kann. Obwohl einige Medikamente nicht durch die Haut oder andere Barrieren in den Zielbereich des Körpers gelangen können, können andere. Diese Medikamente können zur Verwendung als vaginale Zäpfchen für Frauen mit besonderen medizinischen Fragen geeignet sein.

Die Vagina ist ein Ort des Körpers, der anfällig für Infektionen wie bakterielle Vaginose oder eine Überwucherung von Hefe ist. Typischerweise beeinflussen diese Infektionen nur den Genitalbereich und nicht andere. Frauen können daher es sinnvoller sein, ein Zäpfchen in die Vagina einzusetzen, um den Zustand direkt zu behandeln, anstatt orale Medikamente einzuleiten, die weniger wirksam sein können und mehr Nebenwirkungen hervorrufen.

Da dieser Teil des Körpers Bestandteil des weiblichen Fortpflanzungssystems ist, schließen andere Anwendungen für vaginale Zäpfchen Verhütungsmittel ein. In diesem Fall kann ein Zäpfchen eine Medizin enthalten, die das Sperma abtöten kann und die eine Frau vor dem Geschlechtsverkehr einfügen muss. Diese Form der Empfängnisverhütung ist nicht so wirksam wie andere Formen der Empfängnisverhütung wie orale Verhütungspillen.

Oft kommt ein vaginales Zäpfchenprodukt mit einem Applikator, um den Zäpfchen in die Vagina zu bringen. Anleitung für das Produkt kann das Liegen für eine Zeit nach dem Einsetzen der Tablette, um zu verhindern, dass die aufgelöste Medizin aus laufen aus der Vagina, bevor es auf den Körper einwirken kann. Obwohl die Nebenwirkungen einer Medizin unterschiedlich sein können, je nachdem, wie sie verabreicht werden, tragen Zäpfchen auch Nebenwirkungen. Diese können je nach Medizin variieren, aber besondere Überlegungen für Zäpfchen Methoden gehören lokale Reizung und ungewöhnliche Entlassung aus der Vagina.